Wurzelabend Thema Meerrettich

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Die Kräuterpädagogin Sandra Koch referierte am Freitagabend über die Meerrettichwurzel. In einem theoretischen Teil berichtete sie über dessen Namensherkunft, Geschichte, Standort, den Inhaltsstoffen, den Eigenschaften und vieles mehr. Der Pflanzensteckbrief war belebt durch Zwischenfragen der Teilnehmer.
Nach einer kurzen Pause mit der Verkostung eines russischen Meerrettich-Trunks schloss sich der praktische Teil des Abends an. Es gab viele Tränen. Das lag aber nicht an der Dozentin, sondern war dem beim Reiben des Meerrettichs ausgetretenen Senföls geschuldet.
Nach Herstellung eines Meerrettich-Honigs und eines Meerrettich-Apfelessigs waren sich die Anwesenden einig, für die Erkältungszeit gut gewappnet zu sein. Zum Abschluss des gelungenen Workshops servierte Frau Koch noch einen leckeren Meerrettich-Dipp.

Bienenwanderung

Bienenwanderung

Unsere Bienenwanderung war sehr informativ und interessant!Es gab viele Infos über die verschiedenen Bienenarten.Während der Wanderung bekamen wir Tipps und Tricks wie man Lebensräume für Bienen schafft und optimiert, damit wir noch lange von Ihrer Wichtigkeit als Bestäuber Nutzen haben. Danach waren wir bei einer Imkerei und haben dort lehrreiche Informationen rund um die Honigbiene und Ihrer Haltung erfahren.

20151003_133017 20151003_134656 20151003_144958 20151003_152743 20151003_153627 20151003_160343

Themenabend über „Melisse“

20150821_19180620150821_203500

 

Einen schönen spannenden Abend verbrachten die Teilnehmer des Melissen-Workshops im Vereinsheim des Verkehrsvereins. Durchgeführt wurde die Veranstaltung durch den Verein der Garten- und Blumenfreunde Lambrecht.
Mit Petra Knoll und Sandra Koch führten zwei an der Pfalzakademie in einem einjährigen Lehrgang ausgebildete Kräuterpädagogen fachkundig und sehr abwechslungsreich durch einen theoretischen und praktischen Teil.
Die Teilnehmer erfuhren Interessantes zu Herkunft und Geschichte der Melisse und den vielen volkstümlichen Namen dieser vielseitigen Heilpflanze. Informationen zur Pflanzenfamilie, den Bestimmungsmerkmalen, Inhaltsstoffen, Wirkungsweise und Anwendungsmöglichkeiten rundeten den Vortag ab. Zur Erfrischung wurde den Teilnehmern ein Getränk mit selbst gemachtem Melisse-Minze-Sirup ausgeschenkt.
Nach der Pause konnte von den Teilnehmern ein Melisse-Kräutersalz hergestellt und ein wohltuender Herzwein angesetzt werden.
Auf zwei Tischen präsentierten die Kräuterpädagogen verschiedene Melisse-Produkte und eine breite Buchauswahl zu Kräutern und Wildpflanzen.
Zu guter Letzt durften die Gäste ihr „Selbstgemachtes“ und viele Informationen zur Melisse mit nach Hause nehmen. Alle waren sich einig, dass diesem Pflanzenworkshop eine Fortsetzung folgen sollte.

 

 

Facebook